Kanuten Emscher-Lippe 1950 e.V.: Eventausgabe Unterstützung für Drachenboot - Nationalteam

Eventbeschreibung

Gästebucheintrag zum Termin!

Unterstützung für Drachenboot - Nationalteam

Fotostrecke , Gästebucheintrag
Termin: 28.07.2011
Drachenbootsport, ist Teamsport
Die Nationalmannschaft hat Unterstützung aus Datteln

Stefan Jersemann fährt ab dieser Saison in der deutschen Junioren Drachenboot-Nationalmannschaft.

Drachenboot-Sport ist Teamsport, wer einmal das Dattelner "Kanu Fun Wochenende" der Kanuten Emscher Lippe Datteln besucht hat, der weiß:
Bei diesem Sport geht es heiß her.

Spannende Kopf an Kopf Rennen entscheiden über Sieg oder Niederlage. Dieser Sport reißt nicht nur junge Menschen mit, alle Altersklassen sind vertreten, langweilig wird es nie.

Stefan Jersemann, der erst seit drei Jahren bei den Dattelnern Emscher Lippe Dragons fährt, hat es in so kurzer Zeit geschafft, sich bis in das Junioren Nationalteam für Deutschland zu kämpfen.
Ich habe den jungen Leistungssportler getroffen und zum Interview gebeten.
Entschieden für diesen außergewöhnlichen Sport habe er sich total spontan. Beim alljährlichen Abpaddeln ,der Kanuten Emscher Lippe, habe er sich ,,einfach mal dazugesetzt'', erzählt er locker. Danach sei er regelmäßig zum Training erschienen und einfach dabei geblieben.
Das Team "Emscher Lippe Dragons" ist ein gemischtes Team, Stefan ist jedoch mit seinen 18 Jahren der Jüngste aktive Paddler, auf die Frage, ob er dies als Vor- oder Nachteil empfinde, antwortet er sehr zielstrebig und positiv. "Das Team ist wirklich sehr harmonisch, das so viele verschiedene Leute in einem Boot sitzen, ist definitiv ein Vorteil!"

Und so entwickelte es sich, dass Stefan immer ehrgeiziger wurde, immer mehr erreichen wollte.
Trainer Detlev Kuhnert ermutigte ihn, sich der Herausforderung Nationalteam zu stellen und eine Bewerbung abzugeben.

Das Auswahlverfahren begann mit einem Athletik-Test, welcher allgemein herausstellen sollte, wie fit die Teilnehmer sind.
Ausdauer, Kraft, Gewicht und Größe waren hier entscheidend. Nachdem die erste Auswahl getroffen war, wurden einige in ein Trainingslager eingeladen. Hier ging es darum zu beweisen, dass man nicht nur fit ist, sondern auch die Paddeltechnik perfekt beherrscht.

Dann hieß es warten auf die lang ersehnte Nachricht. Per Post kam der Bescheid:
Stefan hat es geschafft, er ist dabei und vertritt nun sein Land im deutschen National-Kader.

Noch in diesem Jahr geht es los, die Europameisterschaft in Duisburg steht an. Vorher besucht die Mannschaft noch ein Trainingslager in Berlin. In der deutschen Hauptstadt soll aber nicht nur der Sport, sondern auch der Zusammenhalt der jungen Sportler im Vordergrund stehen.
Zum Schluss hatte ich noch die Frage, ob Stefan nun vor habe den KEL zu verlassen, oder ob er bleiben wolle, für ihn gab es nur eine Antwort:
"Natürlich bleibe ich meinem Verein treu, ich bin noch Schüler und wohne auch in Datteln, in meinem Team macht es mir unheimlich viel Spaß, ich kann mir nichts anderes vorstellen."
Dies beweist nicht nur, dass Stefan ein wirklich bescheidener junger Mann ist, sondern auch, dass die "Emscher-Lippe Dragons" alles richtig gemacht haben.

Saskia Kuhnert


Fotostrecke


Gästebuch

Juli. 2011

Erstelldatum: 18.07.2011
Gast: Angelika Stürze
E-Mail: stuerze-angelika@web.de
Kommentar: Ich finde es super,daß Stefan es geschafft hat.Er hat sich wirklich im Trainingslager gut geschlagen (war ja dabei) Besonders traurig ist nun die Tatsache,daß die Europameisterschaft in Duisburg abgeblasen wurde. Nun muß sich Stefan erneut bewerben,diesmal für die Senioren.

Erstelldatum: 28.07.2011
Kommentar: Nur mal zur information die EM Ist in duisburg abgesagt