Kanucup

Die Vereinsjugend des KEL

Es waren Mitglieder der Gewerkschaftsjugend, die vor 50 Jahren den Verein gegründet haben. Auch heute noch wird das Vereinsleben aktiv von der Jugend mitgestaltet. Sie hat bei ihren Erfolgen im Renn- und Wandersport den Verein in ganz Deutschland ruhmreich vertreten. Im Rennsport wurden mehrere Deutsche Jugendmeisterschaften und Vizemeisterschaften errungen. Besonders groß war der Erfolg im Jahre 1974, als im Bezirk III von den 13 Jugend-Wanderfahrerabzeichen in Gold, die KEL-Jugend 5 erwerben konnte.

Die Jugendarbeit stand immer im Vordergrund. Mit Fertigstellung des Kanuheimes im Jahre 1958 konnte sie durch die verbesserten Bedingungen noch vorteilhafter gestaltet werden. An allen Vereinsveranstaltungen und Fahrten auf vielen kleinen und großen Gewässern des Bundesgebietes haben Jugendliche teilgenommen. Sie waren immer mit großer Begeisterung dabei und haben viele : schöne Stellen der Natur kennengelernt.

Im Jahre 1960 übernahm Fritz Jansik die Betreuung der Vereinsjugend. Er hat mit viel Energie und Einfühlungsvermögen eine demokratische Ordnung mit unsichtbarer Führung aufgebaut. Er führte die Winterarbeit ein und hat mit geselligen Veranstaltungen das Kameradschaftsgefühl gefördert. Die Wintermonate wurden genutzt für Musikveranstaltungen, Jugendkarneval, Filmvorträge, Elternabende mit Unterhaltungsprogramm und Modellbau. Nicht zu vergessen Tischtennis, Fußball, Laufen und ein wöchentliches Training in der Turnhalle. Ein Wochenende im Jahr in einer Jugendherberge gehört ebenfalls zum Winterprogramm. Für die ganz kleinen Kinder wird jedes Jahr ein Kinderfest, Kinderkarneval und eine Nikolausfeier durchgeführt. Im Jubiläumsjahr ist die Jugendwartin Ulrike Silbermann, die diese Arbeit seit einigen Jahren mit großem Erfolg und Engagement weiterführt.

Die erfolgreiche Jugendarbeit hat im Bezirk Anerkennung gefunden. Etliche Jugend-Bezirksveranstaltungen sind uns in den vergangenen Jahrzehnten zur Ausrichtung übertragen worden.

Die wichtigste Aufgabe des Vorstandes war und ist die pädagogische Führung der Jugend des Vereins mit Hilfe des Sportes.

Es ist selbstverständlich, daß die Vereinsjugend bei den Vorbereitungen für das jährliche Kanalfestival tatkräftige Mitarbeit leistet. Mit viel Liebe und , Fantasie werden die Boote für die große Lampionfahrt geschmückt. In jedem Jahr werden die phantasievoll geschmückten Boote der Jugend mit einem besonderen Applaus vom Publikum bedacht.

Auch bei der Ferienbetreuung der Dattelner Schulkinder ist unsere Jugendabteilung aktiv vertreten. Mit viel Einsatz und Freude geben sie ihre Paddelkenntnisse an die Ferienkinder weiter.

Besonders gerne angenommen werden die Kenterrollenlehrgänge im Stadtbad der Stadt Datteln, die jährlich unter Aufsicht der Fachwarte durchgeführt werden. Dieser Lehrgang findet an 6 Sonntagen statt. Hier sollen die jungen Sportler lernen, wie man auf Flüssen oder auf dem Kanal die Boote beherrschen soll.

Durchgeführt werden diese Lehrgänge seit einigen Jahren zusammen mit den Sportskameraden des Kanu-Klub Datteln 1928 e.V., wodurch eindrucksvoll dokumentiert wird, daß zwischen den zwei großen Kanu Vereinen in Datteln ein freundschaftliche Miteinander besteht.